FIFA 13 powered by Kinect

Nun seit gestern habe ich FIFA 13 auf meiner Xbox 360 und was soll ich sagen.... ich bin begeistert! Ich war nicht nur von den neuen Features begeistert, da ich wie im vorherigen Eintrag schon gesagt habe, FIFA 12 übersprungen habe, kommen dessen Neuerungen natürlich auch auf mich zu 🙂

Da ich die Kinect besitze, musste ich natürlich auch die Kinect-Features testen! Um vorweg zu sagen, bin sehr angetan davon, dass ich nun die Taktik/Aufstellung/Einwechslung etc. einfach per Sprachbefehl durchführen kann und nicht mehr gezwungen bin das Spiel zu pausieren.

Ich hatte nur vergessen die Kinect neu zu kalibrieren, was daraus resultierte, das der Kommentator mit seiner Aussage "sie spielen nun sehr offensiv" meine Taktik umgestellt hat, da Kinect das als Befehl erkannt hat. 😀 Das lässt sich wie gesagt aber durch die Kalibrierung beseitigen.

Wie sieht so ein Sprachbefehl aus, wenn ich z.B. eine Auswechslung durchführen will? Dafür sagt man einfach die Befehle, die in der Spielhilfe ausführlich erklärt werden:

x = Kurz warten bis Kinect den Befehl akzeptiert

[Auswechslung] x [Mittelfeldspieler] (Position die ausgewechselt wird) x [Stürmer] (Position die eingewechselt wird) x [Wechsel 2] (Mittelfeldspieler Spieler B) x [Wechsel 5] (Stürmer Spieler Z)

Das klappt wirklich gut! Daneben kann ich nun gezielt Taktische Anweisungen geben, die man früher mit dem Steuerkreuz gemacht hat: Defensiv, Offensiv, Abseitsfalle, Pressing, etc.

Was wirklich witzig ist, verbale Ausdrücke gegen den Schiedsrichter werden geahndet 😉 Er verteilt zwar keine direkten Karten, ermahnt dich aber (wird auch vom Kommentator angesprochen) und wird viel schneller für deinen Nachteil Karten verteilen und Fouls pfeifen. Auch einzelne Kraftausdrücke werden erkannt, also ruhig Blut. 😀

Was ich noch nicht probiert habe ist die Möglichkeit als virtueller Pro (VP) Pässe von deinen Mannschaftskollegen zu fordern oder das diese aufs Tor schießen sollen.

Ein kleiner kosmetischer Nachteil ist, dass die Kinect-Sprachanzeige die Anzeige ersetzt, in der der Name des aktuell ausgewählten gegnerischen Spielers steht, aber halb so schlimm.

Ich hoffe ich konnte euch einige Fragen beantworten, ansonsten hinterlasst mir einfach einen Kommentar.

2 Reaktionen zu “FIFA 13 powered by Kinect”

  1. Mick

    Ich habe jetzt seit Dienstag Fifa 13 und ich bin sehr glücklich über den Kauf des Spieles. Am meisten inspiriert mich die Grafik und die Spielmöglichkeiten.
    Ich freue mich schon auf Fifa 14!!!

  2. Konstantin Gross

    Hallo Mick, schön das dir das Spiel gefällt. Da ich es schon etwas länger habe, kann ich mal kundtun, was mich derzeit noch stört. Es sind zwar kleine Fehler, aber leider hat EA sie noch nicht behoben.

    Beispielsweise:
    – Nach einer Auswechslung ist der Spieler unsichtbar. Tritt sehr selten auf, aber wenn dann sehr nervig.
    – Mein Spieler hat schon einige Spiele für die Nationalmannschaft gemacht und macht immer sein Debüt.
    – Man sollte das Spiel nicht 3 Tage vor dem nächsten Spieltag speichern, da es 100%ig abstürzt. Sprich, sind mind. 4 Tage zwischen nächsten Spieltag, stürzt das Spiel nicht ab. Vermutlich hat das Quick Save was damit zu tun.
    – Wöchentliche Ziele werden nicht richtig aktualisiert, wenn mein Spieler verletzt war.

    Aber ansonsten bin ich bis heute sehr zufrieden 🙂

Einen Kommentar schreiben